Schwerpunktfeuerwehr des Ilm-Kreises

Silvio Hofmann

1 2 3 6

 

Am 20. April 2013 wurde der alljährliche Frühjahrsputz der Stadt Gehren durchgeführt.

Die Feuerwehr, der Feuerwehrverein und die Jugendfeuerwehr wirkten wieder bei dieser Aufräumaktion mit und machten im und um das Gerätehaus herum sauber.

Einsatznummer: 06
Alarmzeit 09:00 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehr wurde zum BMA-Einlauf in der Landeswaldarbeiterschule alarmiert.
    Als Ursache wurde angebranntes Essen ausgemacht und die Anlage zurück gestellt.
  • Fahrzeuge: TLF 16/25, LF 8/6

Einsatznummer: 05
Alarmzeit 20:19 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehr Gehren wurde zu einer Türöffnung in die Talstraße alarmiert. In einer Wohnung war eine ältere Person gestürzt und konnte allein nicht mehr aufstehen. Nachdem die Tür geöffnet war, wurde die Person durch den Rettungsdienst versorgt.
  • Fahrzeuge: TLF 16/25

Einsatznummer: 04
Alarmzeit 14:36 Uhr – Einsatzdauer 1,5 Stunden

  • Zwischen Gehren und Jesuborn ist ein LKW von der Straße abgekommen und blieb im Straßengraben stehen. Der Fahrer dachte sein LKW würde kippen und alarmierte die Feuerwehr. Da von dem Fahrzeug keine Gefahr ausging, beschränkte sich unsere Tätigkeit auf das absperren bis die Polizei eintraf.
  • Fahrzeuge: TLF 16/25, LF 8/6, ABC-ErkKw, MTW

DSCI0245 - Kopie DSCI0244 - Kopie

Einsatznummer: 03
Alarmzeit 22:44 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehr wurde zum BMA-Einlauf in der Landeswaldarbeiterschule alarmiert.
    Es konnte keine Feststellung gemacht werden und die Anlage wurde zurück gestellt.
  • Fahrzeuge: TLF 16/25

Einsatznummer: 02
Alarmzeit 09:16 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehr Gehren wurde zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst in die Michael-Bach-Straße alarmiert.
  • Fahrzeuge: MTW

Einsatznummer: 01
Alarmzeit 18:01 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Auf der B88n wurde ein brennender LKW gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass bei diesem lediglich die Bremsen heiß gelaufen waren.
    Im Einsatz waren die Kräfte aus Gehren, Langewiesen und Ilmenau.
  • Fahrzeuge: TLF 16/25, LF 8/6

Einsatznummer: 37
Alarmzeit 14:34 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehr wurde zum BMA-Einlauf im Pflegeheim Pro-Civitate alarmiert. Als Ursache wurde ein angebrannter Kachelofen lokalisiert.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/3

Einsatznummer: 36
Alarmzeit 17:48 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehren aus Gehren und Möhrenbach wurden zu einem PKW-Brand in Möhrenbach alarmiert. Nach Eintreffen der Kräfte und einer Lageerkundung konnte diese Meldung nicht bestätigt werden und der Einsatz wurde abgebrochen.
  • Gehren 23: 1/5

DSCI0239 - Kopie

Einsatznummer: 35
Alarmzeit 18:30 Uhr – Einsatzdauer 5 Minuten

Die Feuerwehren aus Gehren und Pennewitz wurden zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in Pennewitz alarmiert. Bei Kontaktaufnahme mit der Leitstelle stellte sich heraus, dass keine Person eingeklemmt ist. Daraufhin konnte die Feuerwehr Gehren den Einsatz abbrechen.

Einsatznummer: 34
Alarmzeit 08:26 Uhr – Einsatzdauer 45 Minuten

  • Die Feuerwehren aus Gehren, Jesuborn und Pennewitz wurden zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, auf der B88 zwischen Jesuborn und Pennewitz, alarmiert. Ein Pkw war auf der überfrorenen Straße ins Schleudern geraten, in den Straßengraben gerutscht und hat sich dort überschlagen. Eine Person war im Fahrzeug eingeklemmt, diese konnte schnell gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Die weiteren Insassen kamen mit dem Schrecken davon.
  • Gehren 42: 1/7
    Gehren 91: 1/3

Einsatznummer: 33
Alarmzeit 20:06 Uhr – Einsatzdauer 2 Stunden

  • Die Feuerwehr Gehren wurde in den Abendstunden zu einem Schornsteinbrand in die Heimstädtenstraße alarmiert.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/6
    Gehren 91: 1/3

Einsatznummer: 32
Alarmzeit 09:52 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • In Jesuborn, in der August-Bebel Straße, brach ebenfalls ein Baum über die Straße. Dieser wurde von den Kräften aus Jesuborn beseitigt, die Kräfte aus Gehren wurden nicht benötigt.
  • Gehren 23: 1/4

Einsatznummer: 29
Alarmzeit 12:15 Uhr – Einsatzdauer 1 Stunde

  • Aufgrund des unerwartet frühen Schneefalls hielten einige Bäume dem nassen Schnee nicht stand und brachen unter der Last zusammen. Diese mussten von der Feuerwehr beseitigt werden.
  • Gehren 23: 1/3
    Gehren 42: 1/3

Einsatznummer: 27
Alarmzeit 18:38 Uhr – Einsatzdauer 1,5 Stunden

  • Auf der gerade einmal 24 Stunden eröffneten B88 neu, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Pkw kollidierten miteinander. 4 Insassen wurden teils schwer verletzt. Für eine Person kam leider jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch am Unfallort. Eine weitere erlag kurz danach Ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus.
    Im Einsatz waren die Kräfte aus Gehren, Langewiesen und Ilmenau.
  • Gehren 23: 1/5

IMG_1248P1030449 - Kopie

 

Einsatznummer: 26
Alarmzeit 16:32 Uhr – Einsatzdauer 1 Stunde

  • Zum Tag der Deutschen Einheit zog ein unbekannter Bürger eine Ölspur durch die Ortslage. Betroffen waren die
    Bergstraße Nord und die Schleusinger Straße.
  • Gehren 19: 1/4

Einsatznummer: 25
Alarmzeit 17:26 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehr wurde zum BMA-Einlauf im Pflegeheim Pro-Civitate alarmiert.
    Als Ursache wurde angebranntes essen lokalisiert.
  • Gehren 23: 1/5

Einsatznummer: 24
Alarmzeit 09:00 Uhr – Einsatzdauer 2,5 Stunden

  • Die Kriminalpolizei stellte ein Amtshilfeersuchen zur Unterstützung bei den Ermittlungsarbeiten der zur Brandursache.
  • Gehren 23: 1/2

Einsatznummer: 23
07. September – Alarmzeit 00:11 Uhr – Einsatzdauer 2 Stunden

  • Auf dem ehemaligen Gehrener Holzplatz stand ein Lkw in Flammen. Bei Ankunft der Kameraden stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Der Brand konnte mittels Schaumangriff schnell unter Kontrolle gebracht werden.
    Der schlafende Fahrer eines nebenan geparkten Lkw wurde erst durch die anrückenden Kräfte geweckt. An seinem Fahrzeug entstand jedoch keinerlei Schaden.
    Die Kriminalpolizei kam ebenfalls zur Brandursachenermittlung vor Ort.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/3
    Gehren 63: 0/1

Einsatznummer: 22
Alarmzeit 11:38 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gehren wurden zu einem Traktorbrand in die Großbreitenbacher Straße alarmiert.
    Bei Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass der Motorraum eines Teleskopladers Feuer gefangen hatte.
    Dieser wurde mit dem Schnellangriff abgelöscht.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/5IMG_1151 - Kopie

 

 

Einsatznummer: 21
Alarmzeit 13:12 Uhr – Einsatzdauer 1 Stunde

  • Die Feuerwehr Gehren wurde erneut nach Gräfinau-Angstedt gerufen. In einem Waldstück wurde ein Feuer entdeckt. Hier hatten vermutlich Kinder eine Hütte gebaut und Feuer gemacht. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/4

Einsatznummer: 20
Alarmzeit 11:15 Uhr – Einsatzdauer 1,25 Stunden

  • Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gehren wurden zur Unterstützung der Gräfinau-Angstedter Kameraden alarmiert.
    In einem abgelegenen Waldstück war ein Brand ausgebrochen. Aufmerksame Pilzsucher wurden darauf aufmerksam und alarmierten daraufhin die Feuerwehr.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/5
    Gehren 63: 1/1IMG_1125 - Kopie

 

 

Einsatznummer: 19
Alarmzeit 16:58 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehr wurde zum BMA-Einlauf im Pflegeheim Pro-Civitate alarmiert. Als Ursache wurde angebranntes essen lokalisiert.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/6
    Gehren 91: 0/1

Einsatznummer: 18
Alarmzeit 09:34 Uhr – Einsatzdauer 1 Stunde

  • Die Feuerwehr Gehren wurde zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Vor Ort befanden sich die Bewohner bereits in Sicherheit. Ursache des Brandes war eine ehemalige Herdanschlussdose unterhalb der Spüle, die sich entzündet hatte. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, verletzt wurde niemand.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/2

Einsatznummer: 17
Alarmzeit 10:00 Uhr – Einsatzdauer 4 Stunden

  • Nachdem bereits am späten Samstagabend keine Verbesserung des Wasserzustandes festzustellen war und die Ursache nicht lokalisiert werden konnte, wurde der Flusslauf erneut kontrolliert. Der Einsatz wurde letztendlich durch die Behörden abgebrochen.
  • Gehren 19: 1/2

Einsatznummer: 16
Alarmzeit 17:15 Uhr – Einsatzdauer 7,5 Stunden

  • Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gehren wurden mit dem Einsatzstichwort „Öl auf Schobse“, einem Fluss in Gehren, alarmiert. Nach Ankunft an der angegebenen Stelle wurde der ganze Flusslauf kontrolliert und ein ganzflächiger Film festgestellt. Die untere Wasserbehörde sowie das Umweltamt kamen hinzu und haben die Einsatzleitung übernommen. Der Fluss sollte angestaut und das verschmutze Wasser abgepumpt werden. Hierzu wurden die Feuerwehren Möhrenbach und Jesuborn zur Unterstützung herangezogen.
  • Gehren 11: 0/1
    Gehren 19: 0/1
    Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/2
    Gehren 63: 1/2
    Gehren 91: 0/1

Einsatznummer: 15
Alarmzeit 07:46 Uhr – Einsatzdauer 15 Minuten

  • Die Feuerwehr Gehren wurde zum zurückstellen einer BMA bei der Firma DURA alarmiert.
  • Gehren 19: 0/1

Einsatznummer: 14
Alarmzeit 00:43 Uhr – Einsatzdauer 1 Stunde

  • In Folge eines heftigen Gewitters wurden die Feuerwehren Jesuborn und Gehren zu einem Blitzeinschlag in Jesuborn alarmiert. Mehrere Wohnhäuser waren betroffen. In einem Wohnhaus begann ein Dachsparren zu schwelen. Dieser wurde mit Hilfe eines Handfeuerlöschers gelöscht.
    Der heftige Einschlag führte des Weiteren dazu, dass Elektro- und Telefonanlagen zerstört wurden.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/4

Einsatznummer: 12
Alarmzeit 19:26 Uhr – Einsatzdauer 20 Minuten

  • Die Feuerwehr wurde zum BMA-Einlauf im Pflegeheim Pro-Civitate alarmiert.
    Die Anlage löste durch einen technischen Defekt aus.
  • Gehren 19: 1/2
    Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/5

Einsatznummer: 13
Alarmzeit 19:59 Uhr – Einsatzdauer 20 Minuten

  • Die Feuerwehr wurde zum BMA-Einlauf im Pflegeheim Pro-Civitate alarmiert.
    Die Anlage löste wieder durch einen technischen Defekt aus.
  • Gehren 19: 1/4

Einsatznummer: 11
Alarmzeit 12:09 Uhr – Einsatzdauer 30 Minuten

  • Die Feuerwehren aus Möhrenbach und Gehren wurden zum Betriebsstoffe binden nach Vku in der Ortslage Möhrenbach alarmiert.
    Die Betriebsstoffe wurden gebunden und die Straße besenrein übergeben.
  • Gehren 19: 1/1
    Gehren 23: 1/3

Einsatznummer: 10
18. Mai – Alarmzeit 01:07 Uhr – Einsatzdauer 1 Stunde

  • Die Feuerwehren aus Gräfinau-Angstedt, Wümbach und Gehren wurden zu einer brennenden Fassade in Gräfinau-Angstedt gerufen. Die Front eines Gebäudes (den meisten bekannt unter dem Namen „la bella“) war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Feuer hatte sich bereits bis kurz vor dem Dachkasten ausgebreitet. Es konnte jedoch Schlimmeres vermieden werden.
  • Gehren 23: 1/4
    Gehren 42: 1/6

Einsatznummer: 09
Alarmzeit 08:00 Uhr – Einsatzdauer 6,5 Stunden

  • Die Feuerwehr Gehren wurde im Rahmen der Katastrophenschutzübung zu einem Waldbrand nahe Arnstadt alarmiert. Es wurde eine lange Wegestrecke von ca. 900 m Schlauch verlegt, 2 Tragkraftspritzen platziert und anschließend das TLF 24/50 der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau gespeist.
  • Gehren 42: 1/4
    Gehren 63: 1/2

Einsatznummer: 08
Alarmzeit 21:35 Uhr – Einsatzdauer 50 Minuten

  • Die Kameraden der Feuerwehr Gehren wurden zu einem Hilfeleistungseinsatz, auf der B88, zwischen Gehren und Langewiesen, alarmiert. Ein Silo-Lkw war in einer Linkskurve ins Schleudern geraten und umgestürzt. Der Fahrer musste aus dem Führerhaus befreit werden, er war jedoch nicht eingeklemmt oder verletzt. Die Nachbarwehr Langewiesen kam ebenfalls vor Ort, konnte jedoch keine Unterstützung leisten. Eine Bergung des Fahrzeugs war nicht sofort möglich. Dies übernahm eine Spezialfirma am darauffolgenden Tag.
  • Gehren 19: 1/6
    Gehren 23: 1/5

11mai2

11mai1

Einsatznummer: 07
Alarmzeit 20:41 Uhr – Einsatzdauer 45 Minuten

  • Die Feuerwehr Gehren wurde zum Brandmeldereinlauf bei der Firma DURA alarmiert. Ursache des Auslösens war vermutlich ein Blitzeinschlag während eines heftigen Gewitters. Vor Ort konnte keine Feststellung gemacht werden.
  • Gehren 23: 1/5
    Gehren 42: 1/5
1 2 3 6