Schwerpunktfeuerwehr des Ilm-Kreises

Neues Feuerwehrgerätehaus in Gehren

Im September 1954 das Feuerwehr- Gerätehaus an der Schule (nun Vereins

gebäude des MSC Gehren e.V.) in Dienst gestellt. Davor war die Feuerwehr auf dem Gelände der Schule (heutiges Heizhaus) untergebracht.

In den Jahren musste sich die ehrenamtliche Freiwillige Feuerwehr Gehren mit immer neuen Aufgaben auseinandersetzen und zusätzliche Technik angeschafft werden.

1983 wurde der Umbau des VEB Kunstglas (Nordstraße 7) umgesetzt und 1984 als Feuerw

ehrgerätehaus bezogen, dieses bis zur geplanten Fertigstellung 2017 des neuen Feuerwehr Gerätehauses die Unterkunft der Technik und Ausbildungsstätte der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr

Gehren sein wird. Interessant ist dabei die Zeitleiste, von 1952-1984 (32 Jahre) und 1984-2017 (33 Jahre). Das jetzige Gerätehaus musste über die Jahre auch ständig erweitert werden, um den steigenden Anforderungen und Aufgaben Schritt zu halten. Auch sind tausende Stunden in Eigenleistung der Kameradinnen und Kameraden in das Gerätehaus investiert wurden, um das doch ältere Gebäude weiterhin nutzen zu können.

Auch in den letzten 32 Jahren ist die Zeit nicht stehen geblieben. Die Anforderungen, bei der Abwehr von Gefahren, Schutz von Sachwerten und der Bevölkerung, unter anderen technische Hilfeleistung (Tierrettung, binden von Betriebsstoffen, VKU), Bränden, Unfällen mit Gefahrgut oder die Beseitigung von Unwetterschäden nicht weniger geworden sind. Ein weiterer Schwerpunkt wird der Einsatz auf der ICE Strecke einnehmen. Um diese Aufgaben bewältigen zu können benötigt man nicht nur Technik und die ausgebildeten Feuerwehrleute, sondern auch den Grundstein für

diese Tätigkeit, ein funktionstüchtiges und entsprechend ausgestattetes Feuerwehrgerätehaus.

Um dies umzusetzen wurden Ende 2011, Anfang 2012 die ersten Gespräche mit der Stadt geführt und ein Arbeitskreis ins Leben gerufen.

Auch die Entscheidung des Ilm-Kreises eine neue Atemschutzübungsanlage im Einklang mit dem Gerätehaus zu errichten, bringt viele Vorteile mit sich und wird für die zukünftige Ausbildung und das Training der ehrenamtlichen Feuerwehrleute, diese unter Atemschutz zum Einsatz kommen die Bedingungen und Voraussetzungen enorm verbessern.

Zeitlicher Ablauf zur Errichtung des Neuen Feuerwehrgerätehaus in Gehren:

  • Am 05.10.2015 war dann der ofizielle Spatenstich zum Neubau des Gerätehauses
  • Am 21.07.2016 konnte Richtfest gefeiert werden
  • Am 17.11.2017 offizielle Einweihungsfeier des Neuen Feuerwehrgerätehaus

  • Am 07.02.2015 begannen die Kameradinnen und Kameraden mit der Beräumung der Baufläche
    
    

  • Am 05.10.2015 war dann der ofizielle Spatenstich zum Neubau des Gerätehauses

  • 21.07.2016 konnte das Richtfest gefeiert werden

  • Bilder über die verschiedenen Baufortschritte des neuen Gerätehauses
  • Bilder vom Innenausbau/ Rohinstalation
  • Bilder zum aktuellen Baustand
  • 17.11.2017 Einweihungsfeier Neues Feuerwehrgerätehaus und Atemschutzübungsanlage des Ilm-Kreis